Silberpflege

Silber wird und bleibt dann am schönsten wenn es täglich verwendet wird. Objekte, wie Schalen oder Kerzenleuchter, die nicht wie Besteck oder Becher im Gebrauch sind, können regelmässig mit einem Silberputztuch abgerieben werden. Sodass die hartnäckige Oxidschicht erst gar nicht entstehen kann. Reinigen Sie Silber bitte nie mit Aluminiumfolie und Salz. Dies ergibt eine galvanische Reaktion und greift die Oberfläche nach und nach an.

Besteck

Grundsätzlich ist Silberbesteck Spülmaschinenfest. Achten Sie beim Kauf des Geschirrspülmittels auf den Hinweis „Für Silber geeignet“, das selbe gilt auch für den Klarspüler. Empfehlenswert sind Pulver oder Tabs, die nicht viele Zusätze enthalten. Sogenannte „Monotabs“. Je weniger das Tab angibt zu können, desto besser. Achten sie darauf das Silberbesteck nicht gleichzeitig mit Aluminium zu waschen. Aluminium und Salz löst zusammen mit warmem Wasser eine galvanische Reaktion aus, die dem Silber schadet.
Ab und zu empfehle ich auch eine manuelle Reinigung mit „Hagerty Silver Foam“ und einem kurzen Polieren mit einem Silberputztuch. Gerne statte ich Sie mit den nötigen Reinigungsmitteln aus. Kontaktieren Sie mich für weitere Informationen.

Kerzenleuchter

Für die Reinigung von Kerzenleuchtern empfehle ich, diesen soweit wie möglich in seine Einzelteile zu zerlegen. Meist sind die Tüllen abschraubbar. Auch Arme und Fussteile bestehen oft aus separaten Elementen. Entfernen Sie den alten Wachs nicht mit scharfen Gegenständen wie einem Messer. Benutzen Sie stattdessen einen Fön um die Wachsreste weich zu machen. Danach können Sie sie mit einem weichen Stofftuch oder Küchenpapier vorsichtig abreiben. Behandeln Sie das angelaufene Silber zum Schluss mit Silberputzmittel.